Sura 75 (in "Übersetzung des Koran")

Geschrieben von: Hanif, am 08.Mar.2012

Im Namen Gottes des Erbarmers des Gnädigen

  1. Weder gebe Ich Mitteilung über den Tag der Auferstehung
  2. Noch gebe Ich Mitteilung über die sich tadelnde Seele
  3. Rechnet der Mensch damit, dass Wir seine Gebeine nicht zusammenfügen
  4. Doch, Wir sind imstande, seinen Aufbau anzugleichen
  5. Der Mensch möchte jedoch vor Ihm schamlos sein
  6. Indem er fragt: Wann wird denn der Tag der Auferstehung sein
  7. Wenn aber der Blick aufblitzte
  8. Und der Mond sich verfinsterte
  9. Und die Sonne und der Mond zusammengefügt wurden
  10. Sagt der Mensch an jenem Tag: Wohin ist die Flucht
  11. Nein! Es ist nicht schwer
  12. Zu deinem Herrn ist an jenem Tag die Niederlassung
  13. Berichtet wird dem Menschen an jenem Tag über das, was er vorausschickte und zurückstellte
  14. Doch, der Mensch ist auf sich selbst blickend
  15. Auch wenn er seine Entschuldigungen vorlegt
  16. Bewege nicht deine Zunge damit, um dich damit zu beeilen
  17. Gewiss, Uns obliegt seine Zusammenstellung und seine Lesung
  18. Wenn Wir ihn dann verlesen, so folge seiner Lesung
  19. Dann obliegt es Uns, ihn klarzumachen
  20. Nein, ihr aber liebt die Eile
  21. Und vernachlässigt das Letzte
  22. Gesichter sind an jenem Tag strahlend
  23. Zu ihrem Herrn schauend
  24. Und Gesichter sind an jenem Tag unruhig
  25. Sie meinen, dass ihnen eine Not bereitet wird
  26. Nein, wenn die Rangfolge erzielt ist
  27. Und gesagt wurde: Wer ist ausgeschieden
  28. Und gemeint wurde, dass es die Trennung sei
  29. Und das Bein schlang sich um das Bein
  30. Zu deinem Herrn ist an jenem Tag das Treiben
  31. Denn er hielt weder für wahr noch hielt er Kontakt
  32. Sondern leugnete und kehrte sich ab
  33. Danach ging er hochtrabend zu seinen Leuten
  34. Hättest du doch, hättest du
  35. Danach, hättest du doch, hättest du
  36. Rechnet der Mensch damit, dass er unbeachtet gelassen wird
  37. War er nicht ein Tropfen aus ausgestoßenem Sperma
  38. Danach war er ein Embryo. So erschuf Er und glich an
  39. Dann machte Er daraus das Paar, das Männliche und das Weibliche
  40. Ist Jener etwa nicht fähig, die Toten zu beleben

(Index der Koranübersetzungen)

 

Ähnliche ThemenAuferstehung

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Wer SATT ist, wird NIE einen HUNGERNDEN verstehen.
Es kommt nicht darauf an, wie ALT man ist, sondern WIE man alt ist.
AUFRICHTIGKEIT ist wahrscheinlich die verwegenste Form der TAPFERKEIT.
Ein WAHRHAFT großer Mensch wird weder einen Wurm ZERTRETEN, noch vor dem Kaiser KRIECHEN.
Was Rednern an TIEFE fehlt, ersetzen sie durch LÄNGE.
Sehnsucht ist das Los des Geistes, der einmal Gottes Schönheit geschaut hat.
Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in DIR.
Wandelt mit den FÜßEN auf der ERDE; mit den HERZEN aber seid im HIMMEL.
Bewußt-Sein ist Selbst-Erlebnis durch Selbst-Betrachtung.
Doch die SCHÖPFUNG - bleibt ein WUNDER.
Nur der Schweigende hört.
Suche nicht ANDERE, sondern dich SELBST zu übertreffen.
Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen.
Jede Weisheit ist ein Geschenk Gottes
Wer sich nicht mehr WUNDERN kann, der ist SEELISCH bereits TOD.
Menschen wünschen sich Geduld, aber so schnell wie möglich