Sura 64 (in "Übersetzung des Koran")

Geschrieben von: Kerem Adıgüzel, am 10.Jun.2018

Im Namen Gottes des Erbarmers des Gnädigen

  1. Was in den Himmeln und was auf der Erde ist, preist Gott. Sein ist die Königsherrschaft und sein ist das Lob. Und er ist über alle Dinge mächtig
  2. Er ist derjenige, der euch erschuf. Doch mancher von euch ist ableugnend und mancher von euch ist gläubig. Und Gott ist dessen, was ihr tut, überblickend
  3. Er erschuf die Himmel und die Erde mit der Wahrheit und er formte euch. So verbesserte er eure Formen. Und zu ihm geht das Schicksal
  4. Er weiß, was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und er weiß, was ihr verheimlicht und was ihr veröffentlicht. Und Gott ist wissend über das Wesentliche der Brüste
  5. Kam euch nicht der Bericht derjenigen zu, die zuvor ableugneten? So kosteten sie die Wucht ihrer Angelegenheit, und für sie ist eine schmerzhafte Qual
  6. Dies, weil ihre Gesandten zu ihnen mit den Klarheiten zu kommen pflegten. Dann sagten sie: Soll uns ein Mensch rechtleiten? So leugneten sie ab und kehrten sich ab. Doch Gott verzichtete und Gott ist reich, lobenswert
  7. Diejenigen, die ableugneten, behaupteten, dass sie nicht geschickt werden. Sage: Doch, bei meinem Herrn, ihr werdet geschickt. Danach wird euch das berichtet, was ihr tatet. Und dies ist Gott ein Leichtes
  8. So glaubt an Gott, seinen Gesandten und das Licht, das wir herabsandten. Und Gott ist kundig dessen, was ihr tut
  9. Am Tag, da er euch für den Tag der Ansammlung versammelt, jener ist der Tag der Bezichtigungen. Und wer an Gott glaubt und Rechtschaffenes tut, den entlastet er von seinen Schlechtigkeiten, und er lässt ihn in Gärten eintreten, worunter die Flüsse verlaufen. Darin sind sie ewig, für immer. Dies ist der gewaltige Gewinn
  10. Und diejenigen, die ableugneten und unsere Zeichen leugneten, jene sind die Angehörigen des Feuers. Darin sind sie ewig. Und welch elendes Schicksal
  11. Kein Schicksalsschlag trifft ein, außer mit der Erlaubnis Gottes. Und wer an Gott glaubt, dem leitet er sein Herz recht, und Gott ist in allen Dingen wissend
  12. Und gehorcht Gott und gehorcht dem Gesandten. Kehrtet ihr euch ab, dann obliegt unserem Gesandten nur die klare Übermittlung
  13. Gott, es gibt keinen Gott außer ihm. Und auf Gott sollen sich die Gläubigen verlassen
  14. Ihr, die ihr glaubtet, gewiss, von euren Partnern und euren Kindern sind welche Feinde für euch, so seht euch vor ihnen vor. Und wenn ihr verzeiht, nachsichtig seid und vergebt, so ist Gott gewiss vergebend, gnädig
  15. Euer Vermögen und eure Kinder sind nur eine Verführung. Und Gott hat bei sich einen gewaltigen Lohn
  16. So seid Gottes achtsam, soviel ihr könnt. Und hört, gehorcht und gebt aus, es ist besser für euer Selbst. Und wer sich vor der Gier seines Selbst behütet, so sind jene die Erfolgreichen
  17. Wenn ihr bei Gott einen guten Vorschuss hinterlasst, verdoppelt er es für euch und vergibt euch. Und Gott ist dankbar, nachsichtig
  18. Der Wisser des Verborgenen und des Bezeugbaren, der Ehrenvolle, der Weise

(Index der Koranübersetzungen)

Ähnliche ThemenKoran Quran Übersetzung Sura 64 at-taghaabun bezichtigungen

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Wer SATT ist, wird NIE einen HUNGERNDEN verstehen.
Es kommt nicht darauf an, wie ALT man ist, sondern WIE man alt ist.
AUFRICHTIGKEIT ist wahrscheinlich die verwegenste Form der TAPFERKEIT.
Ein WAHRHAFT großer Mensch wird weder einen Wurm ZERTRETEN, noch vor dem Kaiser KRIECHEN.
Was Rednern an TIEFE fehlt, ersetzen sie durch LÄNGE.
Sehnsucht ist das Los des Geistes, der einmal Gottes Schönheit geschaut hat.
Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in DIR.
Wandelt mit den FÜßEN auf der ERDE; mit den HERZEN aber seid im HIMMEL.
Bewußt-Sein ist Selbst-Erlebnis durch Selbst-Betrachtung.
Doch die SCHÖPFUNG - bleibt ein WUNDER.
Nur der Schweigende hört.
Suche nicht ANDERE, sondern dich SELBST zu übertreffen.
Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen.
Jede Weisheit ist ein Geschenk Gottes
Wer sich nicht mehr WUNDERN kann, der ist SEELISCH bereits TOD.
Menschen wünschen sich Geduld, aber so schnell wie möglich