Al Ekhlaas – Die Erlösung – Sura 112 (in "Lehren des Koran")

Geschrieben von: Hanif, am 13.Feb.2008

Im Namen Gottes Des Gnädigen Des Erbarmers

Eine kurze Erklärung zu Sura 112

112:1 قل هو الله احد
Qol ho´wa Allaho Ah´ad
Qol = sage, sprich Ho´wa = Er Allaho = Der Gott Ah´ad = Eins, Einer

112:2 الله الصمد
Allaho Als´amad
Allaho = (Siehe oben) Als´amad = Der Ewige, Der Unvergängliche, صمد [S´amada] standhalten, صمد [Sammada] (Geld) sparen

112:3 لم يلد ولم يولد
Lam yaled walam yu´lad
Lam = nicht (zuvor) Yaled = gebären, ولادة [Wiladah] Geburt, ولد [wallada] (Energie) erzeugen Walam = und nicht Yu´lad = gezeugt worden, geboren

112:4 ولم يكن له كفوا احد
Walam yakon lahu kufu´an ah´ad
Walam = (Siehe oben) Yakon = ist (sein) Lahu = für Ihn kufu´an = ebenbürtig, كفاءة [Kafa´ah] Leistungsfähigkeit, Gleichheit, كفاء [kifa´a] Gleiches, entsprechendes ah´ad = (Siehe oben)

Namenbeschreibung

ألإخلاص Al Ekhlaas´ = Die Treue ist der Name dieser besonderen Sura. Warum sie so benannt wurde, kann man vielleicht durch die Zeilen der Ayats=Zeichen erkennen. Zu dem kommen auch nahliegende Begriffe, die aus der gleichen Wurzel herstammen:
خلاص [Khalaas´] = Befreiung, Erlösung, Treue
خلاصة [Khulas´ah] = Extrakt, Zusammenfassung, Quintessenz
خلص [Khallas´a] = erlösen,
أخلص [akhlas´a] = j-m treu sein
تخلص [takhallas´a] = etwas los werden, loskommen, frei werden,
مخلص [mukhlis´] = treu
خلص [Khalas´] = (Umgangsprache) Schluss jetzt! ´:)´

Wer den Audioteil zu dieser wunderschönen Sura anhören möchte, kann den folgenden Player betätigen:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Gottessegen sei mit all Seinen gläubigen Dienern

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Wer SATT ist, wird NIE einen HUNGERNDEN verstehen.
Es kommt nicht darauf an, wie ALT man ist, sondern WIE man alt ist.
AUFRICHTIGKEIT ist wahrscheinlich die verwegenste Form der TAPFERKEIT.
Ein WAHRHAFT großer Mensch wird weder einen Wurm ZERTRETEN, noch vor dem Kaiser KRIECHEN.
Was Rednern an TIEFE fehlt, ersetzen sie durch LÄNGE.
Sehnsucht ist das Los des Geistes, der einmal Gottes Schönheit geschaut hat.
Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in DIR.
Wandelt mit den FÜßEN auf der ERDE; mit den HERZEN aber seid im HIMMEL.
Bewußt-Sein ist Selbst-Erlebnis durch Selbst-Betrachtung.
Doch die SCHÖPFUNG - bleibt ein WUNDER.
Nur der Schweigende hört.
Suche nicht ANDERE, sondern dich SELBST zu übertreffen.
Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen.
Jede Weisheit ist ein Geschenk Gottes
Wer sich nicht mehr WUNDERN kann, der ist SEELISCH bereits TOD.
Menschen wünschen sich Geduld, aber so schnell wie möglich