Die eröffnende Sura (Al Fatiha) – zum Erlernen und verstehen (in "Lehren des Koran")

Geschrieben von: Hanif, am 22.Oct.2007

بسم الله الرحمن الرحيم
Besm Allahe Alrahman Alrahiem
Im Namen Des Gottes, Des Erbarmers, Des Gnädigen

  1. بِسم = Besteht aus zwei Wörtern: präp. بـ Bi] in, mit, إسم Ism Name, Nomen, Eigenschaftsbeschreibung, سُمُو SoMoU Höhe, am höchsten Punkt, سَمي SaMiYe höher gestellt, namentlich
  2. الله = Der Gott, إِلَه ILaH Gott, ألّهَ ALlaHa vergöttern
  3. الرَحمَن = Der Erbarmer, رَحَمَة RaH´MaH Erbarmung, Barmherzigkeit, Gnade, Erbarmen (Gottesname)
  4. الرَحِيم = Der Gnädige, Erbarmer (die gleich Bedeutung wie vorher mit verstärktem Ausdruck) Allbarmherzig. Das " الـ " (AL) ist der Artikel für männlich und weiblich. Eine Extraform für das Genitiv gibt es nicht; da wird der Artikel unverändert übernommen. (Gottesname)

الحمد لله رب العلمين
Alhamdo Lillahe Rabe Aláalmien

  1. الْحَمْدُ = Der Lob, حَمَدَ H´aMaDa loben, مُحَمّد MoH´aMmaD lobend, مَحمُود MaH´MoUD gelobt, ألحَميد ALH´aMiYD (Gottesname) Der Lobenswerte
  2. لله = Besteht aus zwei Wörtern: präp. ل für, gehörend, " الله " (Siehe oben)
  3. رَبِ = Herr, رَبا RabaA wachsen, مُرَبّي MoRaBbY Erzieher, رَبّاني RaBbaANY religiöse Herrschaft, رِبا RiBA Zinswucher
  4. الْعَلَمِينَ = Plural von عَالَم ÁaLaMa Lebewesen, Welt, Alles lebende, عِلم ÈeLM Wissen, عُلوم ÓoLoUM Wissenschaften, عَلِمَ ÁaLiMa er weiß, عَالِمٌ ÁaALiM Wissenschaftler, عَلّمَ [ÁaLlaMa Lehren, عَلامَةٌ ÁaLAMaH Zeichen, العَليم ALÁaLYM (Gottesname) Der Allwissende.

الرحمن الرحيم
Alrrahmane Alrrahiem
(Siehe oben)

ملك يوم الدين
Malike Yawm Addien

  1. مَالِكِ = Er besitzt, verfügt über etwas, مَلَكَ MaLaKa besitzen, مُلك MoLK Besitztümer, das Reich, مَلِك MaLik König, Herrscher, مَلاك , pl. مَلائكة MaLAK – MaLA´IKaH Engel, ألمَلِك ALMaLiK (Gottesname) Der König
  2. يَوم = Tag , in Dualform. يَومَين YaUMaYN 2Tage, pl. أيَّام AYyAM Tage,
  3. الدّين = Religion, Gericht, أدَانَ ADANa richten, verurteilen, sich bekennen, Schuldig sprechen, تَديَّنَ TaDaYyaNa religiös werden, sich bekennen, إستَدانَ ISTaDANa Schulden machen, دُيون DoYoUN Schulden

اياك نعبد واياك نستعين
Eyyaka Naábodo WaEyyaka Nastaáyn

  1. إيّاك= zu Dir, Dich nur
  2. نَعبُدُ = wir dienen, عَبَدَ ÁaBaDa dienen, عَبد ÁaBD Diener, Sklave, عَبّدَ ÁaBbaDa versklaven, (eine Straße fahrbar machen) dienbar,
  3. و Wa und,
  4. إيّاك (Siehe oben)
  5. نَستَعين = wir lassen uns helfen. إستَعانَ ISTaÁANa von jemandem helfen od. unterstützen lassen, إعانَة IÁANaH Hilfe, Unterstützung, مَعُونة MaÁoUNaH Hilfsgüter, ألمُستَعان ALMoSTaÁAN (Gottesname) Der, von Dem die Hilfe kommt, ألمُعين ALMoÁYN (Gottesname) Der Helfer

اهدنا الصرط المستقيم
Ehdina Asserata Almostaqiem

  1. إهدِنا = leite uns od. schenke uns, هَدَى HaDaA führen, leiten, schenken, هِدايَة od. هُدى HoDA – HiDAYaH Rechtleitung, هَديّة HaDYyaH Geschenk, الهادي Al Hady (Gottesname) Der Führer, Der zur Leitung führend
  2. الصِّرَطَ = Der Weg, Pfad
  3. المُستَقيم = Der geradlinige, إستِقَامة ISTiQAMaH Geradheit, Richtigkeit

صرط الذين انعمت عليهم غير المغضوب عليهم ولا الضالين
Sserata Allaziena Anáamta Áalaihem Ghair Almaghdoube Áalaihem Wala Addalien

  1. صِرَطَ = (Siehe oben)
  2. الّذينَ = die jenigen
  3. أنعَمتَ = Du begünstigt hast, نِعمَة NiÁMaH Gunst, نَعيم NaÁYM Wohlleben, نَعَم NaÁaM jawohl, vortrefflich
  4. عَلَيهِم = auf denen, präp. عَلى ÁaLaA auf
  5. غَيرِ = aber nicht
  6. المَغضُوبِ = gezornt, غَضِبَ GhaDhiBa zornig werden, sich ärgern, wütend sein, غَضَب GhaDhaB Zorn, Ärger, Wut, أغضَبَ AGhDaBa wütend machen
  7. عَلَيهِم = (Siehe oben)
  8. ولا = auch nicht, und nicht و Wa und, لا LAa nicht
  9. الضّاَلّين = die Irrenden, ضَلّ DhaLla sich irren, verirren, vom Weg abweichen, ضَلال DhaLAL Irrtum, أضلَ ADhaLla irreführen Man kann auch den Audioteil zu Sura 1 hier anhören

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben
Wer SATT ist, wird NIE einen HUNGERNDEN verstehen.
Es kommt nicht darauf an, wie ALT man ist, sondern WIE man alt ist.
AUFRICHTIGKEIT ist wahrscheinlich die verwegenste Form der TAPFERKEIT.
Ein WAHRHAFT großer Mensch wird weder einen Wurm ZERTRETEN, noch vor dem Kaiser KRIECHEN.
Was Rednern an TIEFE fehlt, ersetzen sie durch LÄNGE.
Sehnsucht ist das Los des Geistes, der einmal Gottes Schönheit geschaut hat.
Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in DIR.
Wandelt mit den FÜßEN auf der ERDE; mit den HERZEN aber seid im HIMMEL.
Bewußt-Sein ist Selbst-Erlebnis durch Selbst-Betrachtung.
Doch die SCHÖPFUNG - bleibt ein WUNDER.
Nur der Schweigende hört.
Suche nicht ANDERE, sondern dich SELBST zu übertreffen.
Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen.
Jede Weisheit ist ein Geschenk Gottes
Wer sich nicht mehr WUNDERN kann, der ist SEELISCH bereits TOD.
Menschen wünschen sich Geduld, aber so schnell wie möglich